AGB

I. Allgemeine Vertragsbestimmungen für Print-Produkte

 

1. Vertragsgegenstand; Geltungsbereich

1.1

Über den Aboshop "http://www.flair-direkt.de/" vertreibt die ahead media GmbH das Magazin flair (im weiteren Verlauf als "Print-Produkt" bezeichnet). Dieses Print-Produkt wird als Abonnement zum Erwerb angeboten.

1.2

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen haben für die Verträge mit dem Kunden über den Erwerb von Print-Produkten über den Aboshop ausschließliche Geltung.

 

2. Zustandekommen der Verträge

Das Zustandekommen der Verträge über den Erwerb eines Print-Produkts folgt der entsprechenden Darstellung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

3. Abonnements; Laufzeiten

3.1

Abonnements sind mit unterschiedlicher Laufzeit und ggf. auch unterschiedlichem Abonnement-Modellen erhältlich. Die verschiedenen Abonnement-Angebote können auf unbestimmte Zeit zu schließen sein sowie eine feste Laufzeit (also ohne automatische Verlängerung) oder eine Mindestlaufzeit (also mit automatischer Verlängerung, wenn das Abonnement nicht gekündigt wird) aufweisen. Die jeweils für das Angebot geltende Vertragslaufzeit bzw. das betreffende Abonnement-Modell ist der jeweiligen Angebotsdarstellung im Aboshop zu entnehmen.

3.2

Grundsätzlich gilt für geschlossene Abonnement-Verträge das Folgende:

  • Soweit im Einzelfall mit dem Kunden keine feste Laufzeit (Bezugszeitraum) und keine Mindestlaufzeit (Mindestbezugszeitraum) vereinbart werden, läuft der Abonnement-Vertrag auf unbestimmte Zeit, solange er nicht innerhalb der in der Angebotsdarstellung genannten Frist in Text- (also z.B. per E-Mail) oder Schriftform (z.B. per Brief) gekündigt wird.
  • Bei einem Abonnement mit festem Bezugszeitraum endet der Vertrag mit Ablauf des Bezugszeitraums, ohne dass es einer Kündigung bedarf.
  • Ist ein Mindestbezugszeitraum vereinbart, wird der Abonnement-Vertrag nach Ablauf des Mindestbezugszeitraums mit dem Kunden auf unbestimmte Zeit oder für zumindest eine weitere in der Angebotsdarstellung genannte Vertragsperiode fortgesetzt, wenn der Kunde nicht spätestens, soweit nicht anders vereinbart, vier Wochen vor Ablauf des Mindestbezugszeitraums in Text- (also z.B. per E-Mail) oder Schriftform (z.B. per Brief) kündigt.

Ist eine feste Laufzeit oder eine Mindestlaufzeit vereinbart, ist während der Dauer der genannten Zeiträume eine ordentliche Kündigung für beide Parteien ausgeschlossen.

 

3.3

Beiden Parteien bleibt die Kündigung eines Abonnements mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund vorbehalten. Diese Kündigungen bedürfen der Textform.

 

4. Widerrufsrecht; Widerrufsbelehrung

Alle Informationen darüber, ob Ihnen als Verbraucher ein gesetzliches Widerrufsrecht zusteht, sowie die entsprechenden Widerrufsbelehrungen finden Sie unter Widerruf.

 

5. Preise; Zahlung

5.1

Die jeweils bei dem Angebot angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise und enthalten die jeweils geltende deutsche Umsatzsteuer sowie grundsätzlich auch etwaige Gebühren (z.B. Zustellgebühren im Falle des Vertrags über den regelmäßigen Bezug von Zeitungen und Zeitschriften). Im Einzelfall ist es jedoch möglich, dass zu einzelnen Gebühren, insbesondere den Zustellgebühren, besondere Regelungen gelten. Ist dies der Fall, wird der Kunde hierüber beim Angebot entsprechend informiert.

5.2

Ahead media bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an (z.B. Rechnung und Bankeinzug). Für die Zahlungsabwicklung über ggfs. externe Zahlungssystemanbieter (z.B. PayPal) gelten ausschließlich die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des betreffenden Zahlungssystemanbieters; gegebenenfalls muss der Kunde zudem über ein Benutzerkonto bei dem Anbieter verfügen.

5.3

Wurde zur Begleichung der Rechnung das Lastschriftverfahren vereinbart, so ist der Zahlungsempfänger dazu verpflichtet, dem Auftraggeber Betrag und Belastungsdatum im Vorfeld mitzuteilen. Es wird vereinbart, dass diese Vorabinformationspflicht auf einen Werktag verkürzt wird.

 

6. Lieferung; Versandkosten; Lieferzeit

6.1

Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sowie in die Schweiz möglich. Die Produkte werden an die von dem Kunden angegebene Empfängeradresse geliefert. Bei einer Vereinbarung der Lieferung in das Ausland berechnet ahead media GmbH zusätzliche Versandkosten. Bei Versendung in das Ausland können außerdem zusätzliche Steuern und Zölle anfallen, die stets vom Kunden zu tragen sind.

6.2

Die Lieferzeiten sind abhängig von dem jeweiligen Print-Produkt und werden auf der Website im Rahmen der Angebote sowie in der Bestellbestätigung gesondert angegeben.

6.3

Im Falle der Teillieferung von Print-Produkten erfolgen die Nachlieferungen versandkostenfrei. Im Falle der Teillieferung auf speziellen Kundenwunsch werden zusätzlich die Versandkosten, wie sie bei der Bestellung gesondert ausgewiesen werden, für jede Teillieferung berechnet.

 

7. Prämienangebote; Zugaben; Geschenk-Angebote

7.1

Prämienangebote
ahead media GmbH bietet teilweise Prämienangebote an, in deren Rahmen dem Werber, der einen neuen Kunden (nachfolgend als "neuer Leser" bezeichnet) für ein Print-Abonnement wirbt, eine bestimmte Prämie für den Fall versprochen wird, dass ein entsprechender Vertrag mit dem neuen Leser zustande kommt. Soweit nicht anders im Prämienangebot angegeben, gilt für Prämienangebote Folgendes:

7.1.1

Der Werber hat ausschließlich dann einen Anspruch auf die Prämie, wenn der Vertragsschluss über das konkret beworbene Produkt mit dem neuen Leser durch seine Vermittlung zu Stande kommt. Die Vermittlung darf nicht gewerblichen Zwecken dienen.

7.1.2

ahead media GmbH darf den neuen Leser aus berechtigten Gründen, die dem Werber nicht mitgeteilt werden müssen, als Vertragspartner ablehnen, ohne dass dem Werber in diesem Fall die Prämie zusteht. Wird der Vertrag mit dem neuen Leser aufgrund der Ausübung eines Widerrufsrechts, durch Anfechtung oder außerordentliche Kündigung vorzeitig beendet, besteht ebenfalls kein Anspruch auf die Prämie für den Werber. Der Werber hat auch dann keinen Anspruch auf die Prämie, wenn der neue Leser die Zahlung verweigert. In all diesen Fällen ist eine bereits erhaltene Prämie an ahead media GmbH zurückzugewähren. Kann der Werber die Prämie nicht oder nur noch in verschlechtertem Zustand herausgeben, hat der Werber nach Maßgabe des § 346 BGB Wertersatz zu leisten. Eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Prämie entstandene Verschlechterung bleibt bei dem Wertersatz außer Betracht.

7.1.3

Das Prämienangebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. ahead media GmbH behält sich vor, dem Werber einen angemessenen Ersatzartikel, der in Art und Wert der versprochenen Prämie entspricht, zu liefern. Dies gilt nicht, wenn der Ersatzartikel unter Berücksichtigung der Interessen von ahead media GmbH für den Werber unzumutbar ist. Für mangelhafte Lieferung von Prämien gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften mit der Maßgabe, dass der Werber im Falle der Reklamation die mangelhafte Prämie auf seine Kosten an ahead media GmbH zurückzusenden hat. Er erhält sodann ein mangelfreies Exemplar zugesandt.

7.1.4

Details zum dem Prämienangebot sind, soweit erforderlich, bei dem jeweiligen Angebot erklärt.

7.2

Zugaben
ahead media GmbH bietet teilweise Print-Produkte an, die mit einer nicht bepreisten Zugabe verbunden sind. Der Kunde erhält die Zugabe, wenn er den entsprechenden Vertrag mit ahead media GmbH abschließt und ihn nicht widerruft. Für den Fall einer vorzeitigen Beendigung des Vertrages durch Anfechtung oder außerordentliche Kündigung ist die jeweilige Zugabe an ahead media GmbH zurückzugeben. Es gilt Ziffer 7.1.2, Sätze 4 bis 6, dieser Besonderen Geschäftsbedingungen entsprechend. Die Einzelheiten der Zugabe und die Bedingungen ihrer Inanspruchnahme sind dem jeweiligen Angebot zu entnehmen.

7.3

Geschenk-Angebote
ahead media GmbH ermöglicht es dem Kunden gegebenenfalls, ein Print-Produkt, insbesondere Print-Abonnements, an Dritte (nachfolgend als "Beschenkte" bezeichnet) zu verschenken. In diesem Fall kommt der Vertrag zwischen ahead media GmbH und dem Kunden zustande; das Print-Produkt wird jedoch für den Beschenkten verfügbar. Vertragliche Ansprüche bestehen ausschließlich zwischen dem Kunden und ahead media GmbH. Der Beschenkte erwirbt also durch diesen Vertrag keinen unmittelbaren Anspruch gegen ahead media GmbH auf Verfügbarmachung des betreffenden Print-Produkts.

 

8. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften des Kaufvertragsrechts.

 

9. Datenschutz

Der Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Es gelten für die Verarbeitung von Bestandsdaten und Inhaltdaten sowie bestimmter Nutzungsdaten unsere Datenschutzbestimmungen.

 

10.Änderungen der Besonderen Geschäftsbedingungen

10.1

ahead media GmbH behält es sich vor, diese Besonderen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die neuen Besonderen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden in geeigneter Weise und ggf. per E-Mail übermittelt. Sie gelten als vereinbart, wenn der Kunde ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Mitteilung widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform, also zumindest einer E-Mail. Der Kunde wird in der Mitteilung auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen seiner Untätigkeit gesondert hingewiesen.

10.2

Alternativ zu Ziffer 10.1 können dem Kunden die geänderten Besonderen Geschäftsbedingungen auch im Zuge seiner nächsten Anmeldung über den vom Nutzer verwendeten Single-Sign-on-Dienst präsentiert werden (sofern ein entsprechendes Benutzerkonto unterhalten wird). Die neuen Besonderen Geschäftsbedingungen werden in diesem Fall vereinbart, indem ihnen der Kunde im Zuge seiner nächsten Anmeldung zustimmt. Sie gelten als vereinbart, wenn der Kunde ihrer Geltung nicht innerhalb von einem Monat nach der erstmaligen Präsentation widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform, also zumindest einer E-Mail. Der Kunde wird im Zuge der Präsentation der geänderten Besonderen Geschäftsbedingungen auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen seiner Untätigkeit gesondert hinweisen.

10.3

Widerspricht der Kunde, hat sowohl ahead media GmbH als auch der Kunde das Recht, den bzw. die betreffenden (abonnement-)Verträge durch Kündigung mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Möglichkeit der Änderung der neuen Besonderen Geschäftsbedingungen nach den Ziffern 10.1 und 10.2 besteht überdies weder für Änderungen, die Inhalt und Umfang der für den jeweiligen Kunden bestehenden Kernnutzungsmöglichkeiten der erworbenen Leistungen zum Nachteil des Kunden einschränken, noch für die Einführung von neuen, bisher nicht in den diesen Besonderen Geschäftsbedingungen angelegten Verpflichtungen für den Kunden.

10.4

Die Widerspruchsmöglichkeit nach Ziffer 10.1 gilt nicht, soweit die Änderungen nur etwaige besondere Bestimmungen zu dem jeweiligen Produkt betreffen und/oder der Kunde mit seinen Abonnements von den Änderungen nicht betroffen ist.

 

 

II. Besondere Vertragsbestimmungen für den Bezug von Zeitschriften im Abonnement

 

1. Beginn der Lieferung

1.1

Bei Zeitschriften beginnt die Lieferung zu nächsten Ausgabe, es sei denn, der Erscheinungstag liegt weniger als 7 Tage von dem Datum der Bestellung entfernt. In einem solchen Fall beginnt die Lieferung mit der darauffolgenden Ausgabe.

 

2. Änderungen der Zahlungsweise und der Adressdaten

2.1

Änderungen der Zahlungsweise oder des Zahlungsrhythmus sind erst nach Ablauf des jeweils von dem Kunden gewählten Zeitraumes möglich.

2.2

Änderungen der Zustelladresse oder sonstiger Daten müssen ahead media GmbH mindestens 14 Tage vor deren Wirksamwerden mitgeteilt werden. Bei Umzügen ist ahead media GmbH die neue Anschrift mitzuteilen.

 

3. Preisänderungen

Die Preise für Abonnements können sich während der Laufzeit verringern oder erhöhen. Erhöht oder verringert ahead media GmbH während des Bezugszeitraums den Preis für das Produkt, so ist der neue Bezugspreis ab dem angegebenen Zeitraum gültig. Auf die Bezugspreisänderung wird in dem betroffenen Produkt hingewiesen. Eine Einzelbenachrichtigung erfolgt nicht. Erhöht sich der Preis um mehr als 10 %, steht dem Kunden ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Die Kündigung muss ahead media GmbH innerhalb eines Monats nach Veröffentlichung der Preisänderung zugegangen sein.

 

4. Zahlungsverzug

4.1

Sobald und solange der Kunde sich im Zahlungsverzug befindet, ist ahead media GmbH berechtigt, die Lieferung der Zeitung zu unterbrechen. Leistet der Kunde keine fristgerechte Zahlung, wird ahead media GmbH den Kunden unter Fristsetzung mahnen. Lässt der Kunde diese Mahnungen unbeachtet, steht es ahead media GmbH frei, weitere zweckentsprechende Maßnahmen der Rechtsverfolgung vorzunehmen und insbesondere ggf. ein Inkassobüro mit der Rechtsdurchsetzung zu beauftragen.

4.2

Neben dem rückständigen Entgelt hat der Kunde alle erforderlichen Kosten der Rechtsverfolgung (u.a. Mahnkosten, ggf. Kosten für Inkassobüro etc.) zu tragen. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche behält sich ahead media GmbH ausdrücklich vor.

 

Stand: 28.10.2015